You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GIGABYTE Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

curcuma

Unregistered

1

Saturday, June 2nd 2012, 1:48pm

GA-880GA-UD3H: PC startet immer wieder von selbst - Mainboard defekt ?!?

Habe gestern eine Samsung 830 Series SSD eingebaut und seither ein Problem. Der PC startet immer wieder neu d. h. wenn man ihn herunter (Shutdown) oder in den Suspend- oder Standby-Modus fährt dann fährt der PC ganz normal runter und schaltet sich direkt (nach nicht einmal 1 Sekunde) wieder wie von Geisterhand ein! Schaltet man den PC jedoch über den Power-Knopf manuell aus, dann bleibt er auch aus!Zuerst dachte ich, dass es irgend etwas mit der SSD zu tun hat aber jetzt habe ich die SSD wieder ausgebaut und das Problem besteht noch immer! Ich fürchte, dass irgend etwas (am wahrscheinlichsten das Mainboard) einen Schaden hat...und dabei habe ich nur die SSD an das Mainboard und Netzteil angeschlossen...aber wie heisst es doch so schön: never touch a running system! Der PC arbeitet sonst einwandfrei d. h. keine Systemabstürze oder ähnliches !

Ich habe im BIOS die Einstellungen unter "ACPI Suspend Type" S1 (POS) und S3 (STR) sowie "AC Back Function" Full-on, Soft-off und Memory ausprobiert - jedes Mal das gleiche Ergebnis :cursing: Das ganze nervt mit der Zeit gewaltig! Auf dem Board (Rev. 2.2) befindet sich das F7 BIOS drauf - es gibt noch ein F8i aber das ist nur eine BETA-Version und es steht in der Beschreibung nichts bezüglich diesem Problem. Habe auch alle Kabelverbindungen im PC geprüft aber alles OK. Ich wollte jetzt eigentlich am Wochenende System komplett auf Windows 7 umstellen (auch deswegen die SSD angeschafft) aber solange das Problem nicht behoben ist, werde ich es wohl verschieben :dash:

This post has been edited 2 times, last edit by "curcuma" (Jun 2nd 2012, 4:10pm)


Oberst

Super Moderator

Posts: 5,370

Location: südlich des Weisswurstäquators

  • Send private message

2

Saturday, June 2nd 2012, 9:53pm

Hallo,
denkbar wäre, dass am Board oder am Netzteil was defekt ist, oder dass irgend ein Gerät dem Board meldet, dass der Rechner wieder starten soll.

Im BIOS sollte sich ein Punkt ErP Support finden, vermutlich in den Energiespar Optionen. Schalte das mal auf Enabled. Ansonsten kannst du im selben Menü auch mal die Einstellungen für's Aufwecken deaktivieren (z.B. per USB,...).
Gruß Oberst.

curcuma

Unregistered

3

Sunday, June 3rd 2012, 10:00am

Ja, Netzteil oder Board vermute ich auch als möglichen Defekt. Ich habe gehört, dass Netzteile, welche kurz davor sind den Geist aufzugeben oft dadurch bemerkbar machen, dass der PC erst nach mehrmaligem drücken des Power-Buttons oder (eben wie in meinem Fall) nach dem herunterfahren wieder automatisch startet. Grund sollen die Kondensatoren sein die im inneren auslaufen oder so was in der Art - entweder bauen sie dann zu wenig oder zu viel Spannung auf. Der letztere Fall soll sich dann durch das ungewollte starten des Systems bemerkbar machen. Mein Netzteil ist zwar etwa 5 Jahre alt, aber es gehörte seinerzeit zu den Top-Netzteilen (Silentmaxx semi-Fanless 450W) und kann selbst mit vielen heutigen (auch stärkeren) Marken-Netzteilen der "bis-100-Euro-Klasse" locker mithalten.

Alle Optionen fürs aufwachen im BIOS (USB Wake up from S3, Modem Ring resume, PME Event Wake Up, HPET Support, Power on by Mouse/Keybard/Alarm sind auf disabled - genauso wie der ErP Support. Letzteres werde ich gleich auch mal testen. Ausserdem wollte ich heute die Grafikkarte, Speichermodule, intern (alles bis auf Festplatte oder SSD) und extern angeschlossenen Geräte (beim herunterfahren alles abklemmen - ausser Strom natürlich) und Fehler im BIOS (BIOS-Reset und BIOS-Update) durch testen ausschließen. Dann bleibt nur noch das Board oder Netzteil als mögliche Ursache. Dann würde ich erst mal ein anderes Netzteil besorgen weil natürlich das testen eines neuen Netzteils erheblich weniger aufwendig ist wie der Aus-/Einbau eines neuen Boards.
Die Ergebnisse meiner Tests werde ich später im Laufe des Tages posten.

4

Sunday, June 3rd 2012, 11:31am

Load Optimized Default im BIOS laden

Vor der Installation von win 7 nicht vergessen auf AHCI zu stellen, zwecks SSD.

Wenn der Rechner sonnst einwandfrei läuft, glaube ich nicht an einen Defekt.

Installiere mal Win7 auf die SSD und schau dann mal, bevor du irgendwelche Experimente machst, während der Installation auf OC (falls vorhanden verzichten)

curcuma

Unregistered

5

Sunday, June 3rd 2012, 12:49pm

Alles schon probiert im Bios (auch Load Optimized Defaults, Load Fail-Safe Defaults und auch mit ErP Supprt enabled)...hilft leider nichts. Ich bin nicht so experimentierfreudig (Overclocking usw.) und daher wurden hier keine Veränderungen vorgenommen.
Schon klar das mit AHCI aber trotzdem danke für die Info.
Normal ist der Zustand jedenfalls nicht...also muss etwas defekt sein! Es liegt auf keinen Fall am Betriebssystem weil der PC ja ganz normal runter fährt d. h. der Strom für etwa 0,5 Sekunden weg ist und auch die Festplatte runterdreht und dann direkt wieder startet!
Später teste ich noch etwas die Hardware wie weiter oben beschrieben und dann werde ich halt morgen ein neues Netzteil zum testen besorgen.

6

Sunday, June 3rd 2012, 1:36pm

Hast du irgendwelche Karten stecken? Probier das Abschalten mal aus, wenn nur das allernötigste am Board an- und aufgesteckt ist, sprich alle Karten raus, Kabel für Frontpanel, USB, SATA etc. ab usw. Am Netzteil hängen nur Board und deine Bootplatte/-SSD. Am bzw. auf dem Board bleiben nur (ein) RAM-Riegel, CPU samt Kühler und eben die Bootplatte/-SSD. Einschalten kannst' die Kiste, indem du vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher die beiden Pins für "Power On" kurz brückst.

Gruß, walross

7

Sunday, June 3rd 2012, 1:37pm

Das kann durchaus auch am Betriebssystem liegen, wenn du Neustartset, ist der Rechner ja auch für eine kurze zeit nicht ansprechbar und er Startet dann neu.

Ich würde als erstes versuchen Win7 auf die SSD zu installieren, geht ja eigentlich recht flott und dann siehst du ob weitere schritte nötig sind.

8

Sunday, June 3rd 2012, 2:21pm

Hast du irgend eine Option mit Wake on lan oder ähnliches Aktiv ? Evlt bekommt das Board ein Signal vom Router und fährt deswegen immer wieder hoch .
Stecke mal zum antesten das Netzwerk kabel aus .

curcuma

Unregistered

9

Sunday, June 3rd 2012, 3:17pm

Ich fasse es nicht....es liegt doch nicht an der Hardware !!! :dash:
Auf einem anderen Laufwerk (gleiche Festplatte) habe ich eine weitere XP Version zum testen. Den PC eben von dieser hoch und runtergefahren...und alle OK! Testweise dann noch 2-3 Mal im Wechsel die eine und andere XP-Partition - gleiches Ergebnis !!! Weiss der Geier woran es liegt. Ich habe nach der Installation der SSD keinerlei Updates, Treiber oder ähnliches installiert...ausser dem SAMSUNG SSD Magician Tool...und wie ich gerade in diesem Moment festgestellt habe liegt es an diesem besch...nen Tool !!! Wird es nicht ausgeführt, dann läßt sich auch Windows XP einwandfrei runter fahren !!!!
Nun ja...Fehler lokalisiert und somit alles OK. Hätte mir 3-4 Stunden Arbeit ersparen können wenn ich das vorher ausprobiert hätte...aber wer denkt an so was!Zum Glück wollte ich erst gleich damit anfangen Grafikkarte, Speicher usw. als Fehlerquelle auszuschließen :)

@ALL: VIELEN DANK FÜR EUEREN SUPPORT !!! :thumbsup:

Social bookmarks