Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:20

GA-880GA-UD3H 880G und G.Skill Ripjaws-X Memory Arbeitspeicher 16GB 1333MHz, 2x 8GB, CL9

Hallo,
habe hier das Gigabyte GA-880GA-UD3H 880G und möchte den Arbeitsspeicher mit
G.Skill Ripjaws-X Memory Arbeitsspeicher 16GB ( 1333MHz, 2x 8GB, CL9 ) aufrüsten.
Verwendung soll es bei der Bildbearbeitung und Videoschnitt finden.
Oder habt ihr einen anderen Vorschlag für die Arbeitsspeicher Erweiterung?

Besten Dank
Angel

2

Donnerstag, 11. Januar 2018, 01:29

Die G.Skill Ripjaws-X sind derzeit der P/L-Sieger. Bei den Varianten ohne XMP (1333MHz-CL9 und 1600MHz-CL10) funktioniert auch alles out-of-the-box. Die 1600er sind derzeit preislich gleich, haben vermutlich eine höheren Wiederverkaufswert in der Zukunft.

Gruß noxcivi
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:36

Wichtiger ist die Frage, welche CPU du verbaut hast, denn diese bestimmt den optimalen Takt der RAM -Speichert.
Entweder 1333 oder 1600....

Und es kann dir sogar passieren, das die Speicher nicht klappen, wegen der falschen Speicherdichte...

4

Freitag, 12. Januar 2018, 00:28

gm-style hat natürlich einen kritischen Punkt angesprochen. Das Board ist so alt, dass 8 GB große gar nicht unterstützt werden. Es besteht also die Chance, dass das Board diese nicht erkennt/nicht booten will.

Was die Taktrate angeht gilt: 1866 MHz für Bulldozer-CPUs (FX...) und 1333 MHz für alle anderen AUSNAHME: bei Verwendung von vier DIMMs (Vollbestückung) mit einer CPU im C2-Stepping (Auslesen per CPU-Z) nur 1066MHz möglich.
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

5

Freitag, 12. Januar 2018, 17:48

Dank euch für die Info's,
zur Zeit sind 2x2GB 1333 MHz ebenfalls von G. Skill verbaut mit einem 32bit System unter Win7.
Als CPU ist ein AMD Phenom IIX4 965 BE Processor verbaut.
Neu soll jetzt auf WIN7 64 bit umgestiegen werden und eben mehr Arbeitspeicher verbaut werden.
Auf der Hersteller Seite steht unter Spezifikation für mein Board:
4 x 1.5V DDR3 DIMM sockets supporting up to 16 GB of system memory
Sowie, Support for DDR3 2000(OC)/1333/1066 MHz memory modules.
Sollte doch gehen, nur zu dem das 8GB Riegel nicht unterstützt werden habe ich nichts gefaunden.

Angel

6

Freitag, 12. Januar 2018, 20:33

Hallo,
leider wissen wir nicht einmal welche Rev. du hast....

Zum Arbeitsspeicher gibt es bei GIGABYTE natürlich eine Liste - http://download.gigabyte.cn/FileList/Mem…-ud3h_v.2.1.pdf -
oder https://www.gskill.com/en/product/f3-12800cl9d-8gbxl

Hier kannst du erkennen, das nur 2GB gehen, ganz selten bei 1066mhz auch 4GB Riegel.

Kingston teilt mir im jahr 2015
Keines unserer jetztigen Speicher läuft
auf diesen älteren Boards weil alle neuen Speicher 4Gbit Chipdichte Technologie
sind.




In den aktuellen Konfiguratoren findest du leider auch dieses Board nicht. Einzige Chance - ohne Gewähr, kaufe dir nochmal dasselbe Kit und läuft. Corsair

7

Montag, 15. Januar 2018, 10:37

Hallo,
also bleibt wohl z.B.das hier: https://www.alternate.de/G-Skill/DIMM-4-…/G.Skill/143026
zu kaufen und mit 8GB leben :(

Angel

8

Dienstag, 16. Januar 2018, 10:12

Hallo,
was mich jetzt etwas wundert, das angegeben ist dass 16 GB unterstützt werden, ich aber so wie es aussieht nur 2GB Riegel verbauen kann/darf.
Bei Vollbestückung ( 4 Steckplätze ) ich aber nur auf 4x2GB = 8GB komme :huh:

Angel

11:06 Uhr
habe das hier gefunden: https://www.memoryxxl.net/arbeitsspeiche…880ga-ud3h/4gb/
hat einer Erfahrungen mit diesem Anbieter?

Besten Dank
Angel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Spectraangel« (16. Januar 2018, 11:03)


9

Mittwoch, 17. Januar 2018, 00:05

Es geht gar nicht nur um die Modulgröße an sich, sondern auch um deren Aufbau. Also im dir das vernüftig erklären zu können habe ich mal ein Bild von HWinfo meines RAMs angehängt.


Das Modul hat 8 Gigabyte Speicher. Darauf sind 16 SDRAM-Chips verbaut, die je 4096 Megabit (also 512 Megabyte) groß sind. Jeder Chip hat 8 Datenleitungen (8 Bit). Das Modul (DIMM) hat allerdings nur 64 Datenleitungen zur CPU (64 bit), alle 16 Chips zusammen aber 128. Deshalb wurden die 16 Chips in zwei Lager aufgeteilt: die Ranks. Es ist ein DualRank-Modul.

Die 8 GB ergeben sich also aus Chipgröße x Chipzahl. Die 64 Datenleitungen bilden sich aus 8-bit pro Chip x 16 Chips / 2 Ranks.

Nun darf bei DDR3-SDRAM ein Modul aber auch aus anderen Kombinationen erstellt werden, die aber nicht von jedem Speichercontroller der CPUs gleichermaßen unterstützt werden. Bei dir ist, wie gm-style durch Kingston erfuhr, nur Speicher mit maximal 2048 Megabit (256MB)-Chips erlaubt. Laut Kompatibilitätsliste gehen Dual-Ranked DIMMs mit 16x 8-bit-Chips. Das sind dann 4 GB-Module und damit kommst du bei Vollbestückung auf 16 GB RAM.

Suche dir also (gebrauchten) RAM, wo 2Rx8 drauf steht. Solche 4 GB-Module findest du zum Beispiel von Hynix anhand des Prefix HMT351U6 und bei Kingston unter KVR1333D3N9. Das von dir verlinkte Angebot könntest du auch nehmen, da dir der Händler Kompatibilität garantiert. Wenn es doch nicht klappt, kannst du vom Kauf zurücktreten.
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoxCivi« (17. Januar 2018, 00:14)


10

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:31

Hallo,
dank dir für die tolle, ausführliche Erklärung. Die volle 100% habe ich jetzt nicht ganz verstanden :rolleyes: aber soviel das die characteristic auch ein

entscheidender Faktor ist und nicht alleine die Speichergröße.
Nochmal besten Dank
Angel

Social Bookmarks