Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:11

GA-MA770-DS3 was ist der beste CPU denn ich drauf bauen kann ?

Wie in der Überschrift beschrieben habe ich das o.g. Board und ich hab es jetzt ca. 14 Monate
bin auch zufrieden aber es interessiert mich total, wie weit ich gehn kann !!

Im moment hab ich ein AMD Phenom x4 9850 (Black Edition) drauf !!

Habe gelesen das man unter bestimmten voraussetzungen auch die Phenom II draufbauen kann,
aber auch nur wenn man die TDP oder sowas runterschraubt weil sonst das Board durchbrennt (< und das wäre ja doof)

Hoffe auf schnelle antwort :)

LG
Dome

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »d0m3n1k« (28. Juli 2010, 14:26)


Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juli 2010, 16:43

Hallo,
welche Revision hast du? Es gibt die Revision 1 und Rev. 2. Die Rev. Nr. steht auf dem Board (entweder beim CPU-Sockel oder am Boardrand in einer Ecke), bzw. lässt sich am BIOS erkennen. Rev. 1 nutzt das BIOS "F1", "F2", "F3"... während die Rev. 2 das BIOS "FA", "FB", "FC"... nutzt. Welches BIOS drauf ist, steht beim Booten auf dem POST-Screen (der Screen, wo der Ram und die CPU sowie die Laufwerke angezeigt werden) hinter der Boardbezeichnung.

Die Revision 1 darf offiziell nur Phenom CPUs der ersten Generation, die Revision 2 darf bis zum aktuellen Topmodell Phenom II X6 1090T BE (nur der 965 steht überhaupt nicht in der Liste).
Da die PhenomII Generation deutlich sparsamer ist, klappt auf der Revision 1 aber bei vernünftiger Kühlung auch meist der Betrieb neuerer CPUs. Allerdings benötigen die Modelle ab einschließlich Phenom II X4 955 ein BIOS-Update. Das könnte bei der Rev.1 fehlen, daher würde ich maximal einen X4 945 probieren (4x 3GHz, 95W TDP). Das ist daher nicht so ein gewaltiger Leistungsschub.
Gruß Oberst.

3

Mittwoch, 28. Juli 2010, 19:07

Danke für die antwort ich habe ebend nachgeschaut,
ich hab Rev. 1 mit F5 !!

Ich habe gehört das man mit einem Bios update viel kaputt machen kann,
und auf einer Seite gelesen das ich mit dem board was ich habe (Rev. 1) bis zum 955 upgraden kann !! ( 4 mal 3,2 ghz)

4

Mittwoch, 28. Juli 2010, 19:16

hi,

die aktuelles Biosversion für dein Board ist F8F KLICK

Die 955'er wird lt. CPU-Liste nicht für diese Mainboard-Revision unterstützt.

Zitat

Ich habe gehört das man mit einem Bios update viel kaputt machen kann,


Das passiert aber nur, wenn man kein offizielles Bios verwendet bzw. wenn man sich nicht an die Update-Hinweise hält.

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Juli 2010, 19:33

Hallo,
der 955er könnte vielleicht laufen, aber der ist durchaus sehr wählerisch. Wir hatten einige User, die sich den ohne offiziellem Support im BIOS auf ihre Boards gesteckt haben und dann mit 1600MHz unterwegs waren. AMD hat genau bei dieser CPU ein wenig an der Taktsteuerung geändert, sodass die CPU unbedingt BIOS-Support benötigt, um mit den Werksangaben zu laufen. Entsprechend wäre ich bei dem vorsichtig, denn das BIOS könnte die CPU unterstützen (dann läuft alles wie es soll), es könnte sie aber auch nicht unterstützen (dann läuft der Rechner gar nicht oder viel zu langsam).

BIOS-Update von einem USB-Stick mit Hilfe von QFlash (direkt im BIOS integriertes Flash-Tool) klappt eigentlich sehr zuverlässig.
Gruß Oberst.

6

Mittwoch, 28. Juli 2010, 19:46

Also kann ich mir das Geld sparen und mir vielleicht ein neues board kaufen ?
Welchen CPU könnt ich denn noch so draufsetzen ?
Hab keine lust mir neues board kaufen zu müssen und mir dann ggf. auch neuen ram kaufen müssen,
im moment hab ich ja DDR2 und denn Phenom 9850 :/

7

Mittwoch, 28. Juli 2010, 20:42

eine höhere bzw. "schneller" CPU als der 9850 ist bei dir offizell nicht möglich !!!
Du kannst auch hier - altes Gigabyteforum - was interessantes darüber lesen --> Beitrag #7

Zitat von »Beitrag #7 von Storm«

Ich hab mir jetzt einen AM3 Phenom II X3 720 BE mit 95W zugelegt und er funktioniert ohne probleme...


Es gibt auch noch verschiedene andere Boards (AM2+) die DDR2 und auch bessere CPU's (Phenom II, 2-6 Kerne) unterstützen.

Hier ist mal eine kleine Auswahl gängiger Gigabyte-Boards (AM2+) die noch erhältlich sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »tomcat« (28. Juli 2010, 21:00)


8

Mittwoch, 28. Juli 2010, 20:46

...es könnte sie aber auch nicht unterstützen (dann läuft der Rechner gar nicht oder viel zu langsam)...


Ach so, ist das schon immer so?
Oder ist das nur so, wenn das Board die CPU nicht (mehr) unterstützt?

9

Mittwoch, 28. Juli 2010, 21:01

Also Preis ist eigentlich egal, mir ist mein Hobby auch was wert ;)
Hab kein Problem damit mir ein 200€ Board zu kaufen !!

Bin für Zahlreiche Tips und/oder Ratschläge gerne dankbar :)

10

Donnerstag, 29. Juli 2010, 17:24

Hab kein Problem damit mir ein 200€ Board zu kaufen !!


Ok, nur ist bei den meisten Usern das "200€-Board" unterfordert, weil sie garnicht den Umfang auszunutzen wissen bzw. können.
Was hast du mit deinem Rechner vor?
Soll er ein Home-,Internet-, Game-, Video-/Multimedia-, HTPC- oder CAD-Rechner werden?

-Nachtrag-
Also für ein AM2+ Board 200€ ausgeben, finde ich reine Verschwendung.
Dann doch lieber gleich auf AM3 umsatteln... ;)

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. Juli 2010, 22:05

Ach so, ist das schon immer so?
Oder ist das nur so, wenn das Board die CPU nicht (mehr) unterstützt?
Hallo,
das ist nur der Fall, wenn die CPU noch nicht unterstützt wird. Wenn AGESA aktuell genug ist (bei neueren BIOSen), dann läuft die CPU auch richtig. Aber bei fehlender Unterstützung neigt der 955 dazu, mit 1V auf 1600MHz zu laufen. Bei "kleineren" Prozessoren trat das Problem hingegen bisher im Forum nicht auf, erst beim 955 und vermutlich auch 965 gab es diese Probleme.

Bei einem AM2+ Board würde ich auch keine 200€ investieren. Da würde ich eher ein Mittelklasse Board nehmen, wie das MA790X-UD3P. Ich würde das Board eher als Übergangslösung betrachten, weil mit dem Bulldozer vielleicht keine DDR2 Speicher mehr unterstützt werden (ist ja noch nicht so klar). Das UD3P bietet bis auf einen etwas kleineren Soundchip (weniger Funktionen und evtl. schlechterer Klang) eine gute Ausstattung (sogar Crossfire allerdings mit x8 x8 ).
Gruß Oberst.

12

Samstag, 31. Juli 2010, 13:36

Huhu...
die rede war auch nicht von einem AM2+Board wenn ich willens bin 200€+ auszugeben,
dann denke ich sollte es ein AM3 Board sein.

Aber dann ist es ja auch so das ich mir ja dann auch wieder DDR3 holn muss,
und der ist ja im moment nicht gerade billig wie ich finde !!

Naja habe mir bisher keinen bestellt,
was ist denn im moment der größte Phenom II Quad ?

Grüße
_____

Dome

13

Samstag, 31. Juli 2010, 14:15

was ist denn im moment der größte Phenom II Quad ?


hier & hier

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 1. August 2010, 12:30

Hallo,
wobei ich an deiner Stelle da auch auf den X6 1090T (oder kleinere X6) schielen würde. Ich hab den seit kurzem verbaut, der geht schon ganz gut. Der Preis ist natürlich eine ganz andere Liga, aber wenn sogar mein altes DQ6 so einfach so viel Takt rausholt...den Turbo habe ich einfach auf 4GHz angehoben, ohne die Spannung zu erhöhen (mehr Takt habe ich bisher nicht probiert, hab dazu aktuell keine Zeit). Meinen X4 940BE hatte ich auf der selben Spannung mit 3,5GHz gerade noch stabil, war mit den Temps aber schon am Limit während der X6 mit 3 Kernen im Turbo noch viel Luft hat. AMD scheint da schon viel am Fertigungsprozess verbessert zu haben.
Die 3,5GHz habe ich aktuell auf alle 6 Kerne als Maximum eingestellt (sodass ich mich nie "verschlechtere" im Vergleich zum 940er), da bleibt der X6 auch deutlich kühler als der X4, trotz 50% mehr Leistung (kein Wunder, die Spannung ist ja hier viel niedriger als beim 940er nötig war).

Je nach Anwendung hast du mit dem 6-Kerner viel Leistung indem alle 6 Kerne bedient werden, oder viel Leistung, weil der Turbo wenige Kerne hochtaktet. Auch wenn das Turbo-System nicht so aufwändig wie bei Intel ist, so klappt es dennoch sehr gut. Und mit K10STAT 1.41 kann man den Turbo auch unter Windows schön anpassen (beim 1090T uneingeschränkt, weil ein "BE").
Gruß Oberst.

15

Sonntag, 1. August 2010, 19:45

betrifft GA-MA770-DS 3 rev.1

Hallo,
an alle die noch das Minboard GA-MA770-DS 3 rev.1 haben.
Ich hatte es bis vorher ja auch noch.
Solllten mindestens auf das Manboard GA-MA770-UD 3 rev.2 odr 2.1 wechseln.
Dann kann man auch die neuen 6 Kern Cpus fahren.
:beer:

16

Sonntag, 1. August 2010, 20:28

das kann schon sein, das ab der Rev. 2 der X6 läuft, aber ein X6 mit ddr2 ist aber auch eine Spassbremse...dann doch lieber gleich ein Board mit ddr3,usb3.0, sata6,etc. wie z.B. das GA-890FXA-UD7

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 1. August 2010, 22:35

Hallo,
ich finde den X6 auch mit DDR2 ganz fetzig. Mein DQ6 ist ja auch nur DDR2, und da läuft der 1090T bisher sehr ordentlich...
Gruß Oberst.

18

Donnerstag, 26. August 2010, 04:53

Gute Morgen Allerseits,
ich stehe vor dem gleichen Problem: Und zwar besitze ich ebenfalls das besagte Board in Rev 1.0-Ausführung und würde gerne Aufrüsten ohne das gesammte System wechseln zu müssen. Betreibe das Board momentan mit einem AMD Athlon 5000+ BE und 4x 1GB DDR2-800.

Meine Fragen:
1. Scheinbar sollten nur CPUs mit einer einer TDP<95W betrieben werden. Würde evtl. auch ein 955 BE drauf laufen, wenn man diesen zuvor undervolten würde?
2. Wenn ja: wieviel Volt Spannungsreduzierung würden da aussreichen? Lt. den Specsheets unterscheiden sich die Maximalespannungen vom 945 zu 955 um 0,025V. Würde also eine Reduktion um diesen Wert aussreichend sein?
3. Ist trotz der verringerten Spannung ein Übertakten möglich, oder würde dann die, durch das Undervolting, gesenkte Leistungsaufnahme wieder die 95W überschreiten?
4. @Oberst, du hast weiter oben geschrieben, dass der 955er BE ziemlich wählerisch ist was das Betreiben auf meinem Board betrifft. Sollte nicht das aller neuste Beta BIOS (F8F) die CPU korrekt ansteuern können?
5. Wie sehr würde mein Arbeitsspeicher (800MHz) die CPU ausbremsen?

Ich befinde mich momentan in einer Situation, wo ich für mein PC mehr Leistung benötige, jedoch aufgrund der bevorstehenden Einführung des AM3+ Sockels zögere mir jetzt noch ein AM3-System zu basteln. Daher dachte ich, dass mir ein reiner CPU-Upgrade vorerst (für das nächste Jahr) etw. luft verschaffen würde, bis AMD seine neuen Bulldozer-CPUs rausbringt.

Würde mich auf eure Antworten sehr freuen :)

Gruß
Pakman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PakMan« (26. August 2010, 14:16)


19

Donnerstag, 26. August 2010, 16:44

@PakMan

Tja, das sieht bei dir schlecht aus...
Dein Board unterstützt keine AM3 Cpu's (siehe weiter oben) und es gibt auch keinen Support für die AM3-CPU-Unterstützung.

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 26. August 2010, 21:28

Hallo,
da ich das Board nicht habe, kann ich das auch nicht überprüfen, ob die CPU auf dem Board läuft. Entsprechend wäre ich da auch eher vorsichtig.
Falls du es trotzdem probierst, dann würde ich die Spannung eher um 0,05V reduzieren. Da wird dann nicht mehr zu viel OC drin sein, aber durch die deutlich niedrigere Spannung machen auch einige Hundert MHz nichts aus (die CPU wäre wohl immer noch unter 95W).
Der Speichertakt macht wohl etwa 5% aus. Das ist daher nicht so tragisch aber durchaus messbar.
Gruß Oberst.

Social Bookmarks