Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 8. August 2011, 09:04

Nicht mein Zitat (Gigglebyte) sondern von "gr3if".
Die Autoren wurden vom Forum automatisch eingetragen und ich kann es nicht ändern.
»SLI Gerd« hat folgende Datei angehängt:
  • Forum.jpg (78,65 kB - 65 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. April 2012, 02:33)

22

Mittwoch, 31. August 2011, 02:52

Beta-Bios F7A für GA-Z68X-UD3P-B3 ....

... heißt die aktuelle Episode in der Dauer-Trash-Comedy namens "Gigabyte und Sandy Bridge". Kaum glaubt man, die Unfähigkeit des Herstellers hätte nun endlich seinen Kulminationspunkt erreicht (von da an kann nes ja nur noch besser werden) muß man festsellen, daß der Begriff Sch€@$$# in diesem Zusammenhang noch immer steigerungsfähig ist.

Die Fakten: JZ Mod-BIOS F6.Mod (incl. ROM-Updates) ist bisher das einzige, mit dem die C-States (C3/C5) sich enabeln lassen, das Board auch damit bootet und im Zusammenhang mit iata_cd_10.6.0.1022.exe, inf_allOS_9.2.3.1016.exe, und MEI_all_OS_7.1.14.1107_PV.exe.vernünftig (volle Turbo-Funktinalität) läuft. "Vernünftig" bis auf den S3/STR Sleep Mode, aus dem das Board nur via Fehlermeldung "waiting for ME ready" und "BIOS CHECKSUM ERROR" zu erwecken ist, und anschließend in eine Endlosschleife "Bootversuch Abschalten - Bootversuch-Abschalten" usw. verfällt.

Das neue BETA-BIOS läßt sich erst garnicht booten mit enabelten C3/C5 States, und ob es die gleichen Sleep-Mode Gemeinheiten parat hält wie das F6Mod habe ich noch nicht ergründet - und habe es auch nicht vor, weil ich die Schnauze von diesem Elektronikmüll endgültig voll habe. Dafür ist mir meine Zeit einfach zu kostbar, denn dieser armselige, überteuerte Dreck ist es einfach nicht wert. Was Gigabyte hier abliefert, ist IMHO Kundenbeschiss vom Feinsten. Insofern ist das Theme tatsächlich irgendwie "erledigt".....

23

Samstag, 17. September 2011, 10:58

JZ Mod-Bios F7B - ein Durchbruch!

... zum ersten Mal habe ich das beruhigende Gefühl, daß das Z68X-UD3P-B3 Rev.1 endlich tut, was es soll (zumindest größtenteils): das JZ Beta-Bios / Mod-Bios F7B ermöglicht endlich ein genaues, stabiles Leistungstuning - auch der Digi-VRMs mittels PWM-Frequenzänderung. Schon 3-6% PWM-Frequenzerhöhung kompensieren Verluste / Schwankungen durch eingeschaltetes Spread Spectrum, auf LLC kann komplett verzichtet werden (disabled, dafür Vcore "Normal" mit dynamsicher VID mit + 0,100V Steps), ebenso auf CPU-PLL Overvoltage (disabled). Somit ist ein ordentlicher, stabiler Betrieb mit Turbo 4.6 GHz bei Nutzung aller Stromsparfunktionen (C1E, EIST, C3/C6) problemlos möglich und auch der S3/STR Sleep-Mode funktioniert. Möglicherweise geht sogar noch ein bißchen mehr OC, aber 4,6 GHZ bedeuten immerhin schon 4,25V Vcore (aber auch eine glatte "9" im Cinebench 11.5 CPU-Test), was schon ziemlich satt ist. Die 5 GHz sind unter 5,2V Vcore (Max. Spec!) nicht zu haben. Liegt aber wohl daran, daß mein 2600K im non-OC "Normalbetrieb" eine eher niedrige VID (1,024V) hat, also eher ein "Sparbrötchen" als eine "Rennsau" ist. Ich bin aber damit zufrieden. * Dank an JZ! *

24

Samstag, 17. September 2011, 16:20

Auch wenn es nicht ganz zum Thema ist. Ich habe wegen eines MSI Boards meine ganze Hardware beinahe aus dem Fenster geworfen.
Booten und USB Ports war ein Glückspiel, stabieler Standby auch. Die MSI Platine war auch mal wieder so ein "Flackschiff".
Ich vermute die MB Hersteller verrennen sich auch in eigenartigen Funktionen. Vor allem die Stromsparfunktionen scheinen hier meist niemanden zu interessieren. Das ist aber vielleicht auch kein Wunder, wenn jede Onlinezeitschrift nur auf Overclocking Fähigkeiten testet.

25

Samstag, 17. September 2011, 16:42

Die "Flaggschiffe" haben preisbedingt niedrige Stückzahlen und daher bleiben mehr Bugs unentdeckt. Das Massengeschäft spielt sich im Bereich um die 100 EUR ab (bzw. darunter).

26

Samstag, 17. September 2011, 19:41

Erfahrungen mit Gaga-Bunt

@ Revox: ja, das glaube ich gerne. Obwohl ich mit MSI Boards bislang sehr gute Erfahrungen gemacht habe - sowohl mit den "Brot-und Butter" Teilen als auch mit der gehobenen Klasse (P45 Platinum). Auch deren Support inTaiwan war gut und vor allem schnell.
Ich denke, daß man bei Gigabyte BIOS-mäßig mit AWARD eigentlich schon immer "auf's falsche Pferd" gesetzt hatte - und das rächt sich jetzt, wo zusätzlich der Umstieg auf UEFI ansteht. Da wundert es nicht, wenn von GBT nur noch grausames Gebastel mit jeder Menge "Verschlimmbesserungen" kommt. Ich bin mir aber sicher, daß sich das auf jeden Fall rächen wird - es gibt speziell seit SB schon eine erhebliche Zahl GBT-Geschädigter, die diesem Hersteller garantiert (und zu Recht) für immer den Rücken kehren werden. Für mich persönlich war mein erstes GBT-Board (das jetzige!) eine der übelsten Verarschungs-Erfahrungen, die ich je gemacht habe - da kommt einfach kein anderer Hersteller heran. Und deren habe ich schon viele getestet bzw. verbaut - seit über 20 Jahren - wobei ich um GBT uimmer einen großen Bogen gemacht habe, weil ich einen Kumpel habe, der schon mehrere GBT-Bretter (AMD) verbaut hatte, und öfter meine Hilfe benötigte. Anläßlich dieser Aktionen hatte ich schon regelmäßig das Kotzen gekriegt und hätte eigentlich gewarnt sein müssen. Na ja, egal - passiert ist passiert. Allerdings war dies das erste und letzte Mal.

27

Sonntag, 18. September 2011, 18:29

Liebe Gemeinde,

es lag nicht in meiner Intention hier eine Welle von wenig qualifizierten und wenig konstruktiven Beiträgen anzustoßen,
daher habe ich meinen Beitrag nun selber editiert / bzw. gelöscht.

@Looser,
ich denke, du schreibst etwas OE (over emotionalisiert).
Ob es nun an einer internen CPU PLL Überspannung liegt,
kann ich leider nicht per Ferndiagnose festestellen.
Vielleicht liegt es auch an einer schlecht angepassten Dynamischen VCore-Regulierung.
GIGABYTE Z68X-UD4-B3 BIOS F10 - Intel Core i5-2500K
CORSAIR H60 - 16384 MBytes @ 802 MHz, 9-9-9-24 - 4x 4096 MB Corsair Vengance
ASUS 660GTX-Ti DirectCU II
- 1x SAMSUNG 830 Series SSD, 256 GB / 3x SAMSUNG HD642JJ, 625.1 GB - TSSTcorp CDDVDW SH-S223F
Creative SB X-Fi Titanium + Teufel Concept F
- ANTEC P182 - Microsoft Windows 7 Home Premium (x64) Build 7601

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MajorTomFrost« (21. September 2011, 22:48)


28

Sonntag, 18. September 2011, 19:03

... nicht nur TouchBios am Ende .....

@ Major TomFrost
... sondern die gesamten "Motherboard-Utilities" sind der armseligste Krampf, der mir jemals untergekommen ist. Aber das ist ja nur logisch: wer ganz offensichtlich zu doof ist, ein funktionierendes BIOS für seine (eigenen!) Boards zu entwickeln, kann auch keine Zusatzprogrämmchen schreiben, die auf eben dieses BIOS aufsetzen müssen um grundlegende Funktionen (BIOS!) zu steuern. Wobei es eigentlich auch noch eine ziemlich kranke Vorstellung von "BIOS-Funktionalität" ist wenn man glaubt, essentielle Energieversorgungs- und Sparfunktionen wie z.B. die Phasensteuerung nicht per BIOS, sondern per Zusatzprogrämmchen ("Motherboard-Utility") realisieren zu müssen. Es handelt sich hier wohl um den vergeblichen Versuch, Stück für Stück eine UEFI-Karikatur auf WIN-Basis entstehen zu lassen. Somit ist das Ganze nichts weiter als ein dümmliches Konzept, noch dazu in schauerlicher Qualität realisiert. Da wundert es nicht, daß bei soviel durchgängiger, konsequenter Inkompetenz wirklich nichts von all' dem Müll wirklich funktioniert.
Der Wahlspruch der GBT BIOS-Truppe scheint daher zu lauten: "Zu allem bereit - zu nichts zu gebrauchen". Die etwas aufmerksameren GBT-User werden's wohl inzwischen auch gemerkt haben und künftig wissen, was sie von GBT zu halten haben: ABSTAND!

29

Montag, 19. September 2011, 19:41

Liebe GIGABYTER, liebe Leidensgenossen,

ja nee – ist gut jetzt!

Schade – Aber ich habe jetzt keinen weiteren Bedarf, eine andauernde Fehleranalyse zu betreiben,
Bugreports zu lesen, Beta-Biose zu testen und mich in Geduld zu üben, bis es endlich ein FINAL-Bios geben wird.
Ich werde es dann doch mit einem Konkurrenten (AsRock - Asus) probieren.

Nachdem ich eben noch das TouchBios (B11.0720.1) angesehen habe, stellte ich fest,
daß es unter Übertacktung/M.I.T. Aktueller Status/ dort unter Turbo Freq., Nicht-Turbo Freq. und KernTemp nur eine 0 als Wert anzeigt.
(ThermalMonitor steht auf enabled, da die Auto-Einstellung diesen ja deaktiviert lässt).

Nun ja, da gibt es ja auch noch den @-Button, der für den geneigten User ein Live-Update startet.
Und siehe da, Live-Update schließt Instanzen, überschreibt diverse Programm-Dlls und beendet sich mit der SUC(k)Cess-Meldung.
Prima, alles Gut gegangen! Tja, allerdings startet TouchBios nun mit einer Fehlermeldung und ist inoperabel. .
Ja –Nee, is klar, da habe ich wohl an der falschen Stelle einen Klick gemacht. Selber Schuld.

Bevor ich jetzt irgendwelche Kommentare lese, die da lauten:
“ Etwas mit deiner Windows-Installation ist nicht in Ordnung…“, lass ich es doch lieber gleich bleiben.

Oh ja, das Problem mit meiner bis zu einem Bios-Update und Intel-MEI-Treiber-Aktualisierung untadelig funktionierenden TechniSat-PCI-SatKarte
habe ich hier erst garnicht gepostet. Der CODE 10-Fehler im Gerätemanager deutet ja auch auf einen Treiberkonflikt hin.
Ja –Nee, is klar: selber Schuld: Win7 64bit-Trouble, oder alle Erweiterungskarten ausbauen, einbauen, testen etc. brauchte ich nicht
als thread lesen. Ich habe mich nach vergeblicher Lösungssuche kurzerhand für eine TechniSat-USB-Lösung entschieden (kostet auch nochmal 60€, aber weniger Nerven),
da ich meine Zeit auch noch für das RealLife brauche. Mein Verdacht – Ungutes Gefühl bleibt jedoch, daß es wohlmöglich etwas mit dem BiosUpdate zu tun hatte.

Da ist ja auch noch der Stromsparmodus (S1 / S3), der bei mir ebenfalls wunderbare Kapriolen veranstaltet.
Ich lasse also meinen Rechner in einer Arbeitspause Strom sparen und er fährt auch brav herunter.

Doch, oh Wunder, er ist auch schon bald wieder wach, d.h. kann sich nun schon selber aktivieren,
obwohl im Bios nix auf Wake-Up aus Sleep-Modus eingestellt ist.
Ja –Nee, is klar: ist ja wieder ein Windows-Konfigurationsfehler meinerseits.

Ach, da ist ja noch meine Creative Titanium PCIe-Soundkarte:
steckt sie im PCIe-8x-Slot, reduziert sie mal eben den PCIe v2.0 x16 auf x8 (2.5 Gb/s). Steckt sie aber im PCIe 1_2-Slot geht’s.
Die Grafikkarte hat dann auch wieder mehr Bandbreite, bekommt aber kaum noch Luft, da dieser Slot direkt vor
einem der Lüfter auf der Grafikkarte sitzt.
Ja –Nee, is klar: Das Boarddesign ist jedermann im Vorfeld ersichtlich – ich hätte es vor dem Erwerb schon wissen können.
Macht ja auch nix, leistungsmäßig fehlen ja nur minimale 1-2 Prozent.

Zum BiosFeature –BiosBug-Übertacktungsthema schreibe ich nun mal nichts mehr weiter.
Letzten Montag war ja in Taiwan ein Feiertag und Dienstag wird dann zu Donnerstag für alle die auf eine bereinigte Beta-Bios-Version warten.
Ja –Nee, is klar: ich bin einfach zu ungeduldig und
Ja –Nee, is klar: Wieso will ich eigentlich selber die Kontrolle über mögliche Übertacktungen und Übervoltungen haben?
Eigentlich wollte ich ja nur den Speicher auf 1600 laufen lassen, aber dann . . .

Danke aber an JZ, den unermüdlichen, redlichen, stets hilfsbereiten und äußerst kompetenten Mod, ohne den Gigabyte in D noch weniger Kunden finden würde.
Ich werde jetzt aber trotzdem gehen, aber weiterlesen.

Möglicherweise lese ich dann aber andere Foren mit AsRock-Problemen, wer weiss.
In jetzt auch schon 20 und mehr Jahren PC-Selberbau habe ich ja schon einiges erlebt, erleiden müssen.
Noch etwas, ich bin ja nur EIN (N=1) Kunde und kaufe nicht ganze Chargen aus Taiwan auf.
Aber wenn ich nun meinem Freund von Gigabyte abrate und der dann seinen Kollegen ebenfalls, usw. . . . entsteht möglicherweise doch ein
bemerkenswerter Umsatzeinbruch. Zumal ich hier ja auch nicht der einzige enttäuschte Kunde war.
Schade, denn eigentlich ist die Hardware ja nicht schlecht.

Aber dann ist die sind die SandyBridge-Boards für Gigabyte doch eine zu sandige Brücke in die nächste Boardgeneration.


:beer: Keine Sorge:
NOCH BESCH... (editiert von GBTMod... bitte ein wenig zurückhalten mit Kraftausdrücken hier)
--------------------------------------------------------------

:beer: Keine Sorge:
SCHLIMMER (editiert von Looser... Kraftausdruck entfernt)
kann es nicht werden!

Zitat

Schade, denn eigentlich ist die Hardware ja nicht schlecht.

Andere können auch Löten und besonders hochwertige Komponenten,
die Deine Meinung rechtfertigen könnte, verbaut Gigabyte auch nicht.
=> Eltron USB-3 Schrott, Realtec, ITE und Co. sind eher minderwertige
billig GEIZ IST GEIL Komponenten.

Habe mir auch immer und immer wieder eingeredet, dass es irgendwann
mal besser werden muss, aber das ist es bis heute nicht. Im Gegenteil...

Und das wird sich auch mit dem X79 oder Ivy-Bridge 100%ig nicht ändern!

Die einzige Möglichkeit, diese "Krankheit" dauerhaft loszuwerden: Den
ganzen Krempel beim Mitbewerber kaufen. Ansonsten bist Du hier auch
in den nächsten 20 Jahren "Dauergast", was ich Dir natürlich nicht wünsche!

Du weiß was zu tun ist. In diesem Sinne...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Looser« (20. September 2011, 23:31)


30

Montag, 19. September 2011, 20:58

Ich werde mal versuchen ob ich morgen die neuen Beta Bios Versionen für

GA-Z68X-UD4-B3 und
GA-Z68X-UD3P-B3 für euch bekommen kann.

31

Montag, 19. September 2011, 21:22

Das wäre aber schön, wenn das doch noch klappen würde ;)

Danke schonmal im Voraus

32

Dienstag, 20. September 2011, 01:09

Ich werde mal versuchen ob ich morgen die neuen Beta Bios Versionen für...
Gigabyte Moderator:

Wann dürfen die "Beta-Tester" (bei Euch nennt man das glaube ich auch "Kunden") denn mal mit einem funktionsfähigem Final-BIOS rechnen,
nachdem sie bereits viel Geld für den Kram ausgegeben haben und sich auch schon der Nachfolger in wenigen Wochen/Monaten ankündigt???

Mit "Beta-Bios" F1a, "Beta-Bios" F1b, "Beta-Bios" F1c, "Beta-Bios" F1d, "Beta-Bios" F1e, "Beta-Bios" F1f, "Beta-Bios" F1g, "Beta-Bios" F1h, "Beta-Bios" F1i, "Beta-Bios" F1j, "Beta-Bios" F1k, "Beta-Bios" F1l, "Beta-Bios" F1m, "Beta-Bios" F1n, "Beta-Bios" F1o, "Beta-Bios" F1p, "Beta-Bios" F1q, "Beta-Bios" F1r, "Beta-Bios" F1s, "Beta-Bios" F1t, "Beta-Bios" F1u, "Beta-Bios" F1v, "Beta-Bios" F1w, "Beta-Bios" F1x, "Beta-Bios" F1y, "Beta-Bios" F1z, "Beta-Bios" F2a, "Beta-Bios" F2b, "Beta-Bios" F2c, "Beta-Bios" F2d, "Beta-Bios" F2e, "Beta-Bios" F2f, "Beta-Bios" F2g, "Beta-Bios" F2h, "Beta-Bios" F2i, "Beta-Bios" F2j, "Beta-Bios" F2k, "Beta-Bios" F2l, "Beta-Bios" F2m, "Beta-Bios" F2n, "Beta-Bios" F2o, "Beta-Bios" F2p, "Beta-Bios" F2q, "Beta-Bios" F2r, "Beta-Bios" F2s, "Beta-Bios" F2t, "Beta-Bios" F2u, "Beta-Bios" F2v, "Beta-Bios" F2w, "Beta-Bios" F2x, "Beta-Bios" F2y, "Beta-Bios" F2z, "Beta-Bios" F3a, "Beta-Bios" F3b, "Beta-Bios" F3c, "Beta-Bios" F3d, "Beta-Bios" F3e, "Beta-Bios" F3f, "Beta-Bios" F3g, "Beta-Bios" F3h, "Beta-Bios" F3i, "Beta-Bios" F3j, "Beta-Bios" F3k, "Beta-Bios" F3l, "Beta-Bios" F3m, "Beta-Bios" F3n, "Beta-Bios" F3o, "Beta-Bios" F3p, "Beta-Bios" F3q, "Beta-Bios" F3r, "Beta-Bios" F3s, "Beta-Bios" F3t, "Beta-Bios" F3u, "Beta-Bios" F3v, "Beta-Bios" F3w, "Beta-Bios" F3x, "Beta-Bios" F3y, "Beta-Bios" F3z, "Beta-Bios" F4a, "Beta-Bios" F4b, "Beta-Bios" F4c, "Beta-Bios" F4d, "Beta-Bios" F4e, "Beta-Bios" F4f, "Beta-Bios" F4g, "Beta-Bios" F4h, "Beta-Bios" F4i, "Beta-Bios" F4j, "Beta-Bios" F4k, "Beta-Bios" F4l, "Beta-Bios" F4m, "Beta-Bios" F4n, "Beta-Bios" F4o, "Beta-Bios" F4p, "Beta-Bios" F4q, "Beta-Bios" F4r, "Beta-Bios" F4s, "Beta-Bios" F4t, "Beta-Bios" F4u, "Beta-Bios" F4v, "Beta-Bios" F4w, "Beta-Bios" F4x, "Beta-Bios" F4y, "Beta-Bios" F4z, "Beta-Bios" F5a, "Beta-Bios" F5b, "Beta-Bios" F5c, "Beta-Bios" F5d, "Beta-Bios" F5e, "Beta-Bios" F5f, "Beta-Bios" F5g, "Beta-Bios" F5h, "Beta-Bios" F5i, "Beta-Bios" F5j, "Beta-Bios" F5k, "Beta-Bios" F5l, "Beta-Bios" F5m, "Beta-Bios" F5n, "Beta-Bios" F5o, "Beta-Bios" F5p, "Beta-Bios" F5q, "Beta-Bios" F5r, "Beta-Bios" F5s, "Beta-Bios" F5t, "Beta-Bios" F5u, "Beta-Bios" F5v, "Beta-Bios" F5w, "Beta-Bios" F5x, "Beta-Bios" F5y, "Beta-Bios" F5z, "Beta-Bios" F6a, "Beta-Bios" F6b, "Beta-Bios" F6c, "Beta-Bios" F6d, "Beta-Bios" F6e, "Beta-Bios" F6f, "Beta-Bios" F6g, "Beta-Bios" F6h, "Beta-Bios" F6i, "Beta-Bios" F6j, "Beta-Bios" F6k, "Beta-Bios" F6l, "Beta-Bios" F6m, "Beta-Bios" F6n, "Beta-Bios" F6o, "Beta-Bios" F6p, "Beta-Bios" F6q, "Beta-Bios" F6r, "Beta-Bios" F6s, "Beta-Bios" F6t, "Beta-Bios" F6u, "Beta-Bios" F6v, "Beta-Bios" F6w, "Beta-Bios" F6x, "Beta-Bios" F6y, "Beta-Bios" F6z, "Beta-Bios" F7a, "Beta-Bios" F7b, "Beta-Bios" F7c, "Beta-Bios" F7d, "Beta-Bios" F7e, "Beta-Bios" F7f, "Beta-Bios" F7g, "Beta-Bios" F7h, "Beta-Bios" F7i, "Beta-Bios" F7j, "Beta-Bios" F7k, "Beta-Bios" F7l, "Beta-Bios" F7m, "Beta-Bios" F7n, "Beta-Bios" F7o, "Beta-Bios" F7p, "Beta-Bios" F7q, "Beta-Bios" F7r, "Beta-Bios" F7s, "Beta-Bios" F7t, "Beta-Bios" F7u, "Beta-Bios" F7v, "Beta-Bios" F7w, "Beta-Bios" F7x, "Beta-Bios" F7y, "Beta-Bios" F7z, "Beta-Bios" F8a, "Beta-Bios" F8b, "Beta-Bios" F8c, "Beta-Bios" F8d, "Beta-Bios" F8e, "Beta-Bios" F8f, "Beta-Bios" F8g, "Beta-Bios" F8h, "Beta-Bios" F8i, "Beta-Bios" F8j, "Beta-Bios" F8k, "Beta-Bios" F8l, "Beta-Bios" F8m, "Beta-Bios" F8n, "Beta-Bios" F8o, "Beta-Bios" F8p, "Beta-Bios" F8q, "Beta-Bios" F8r, "Beta-Bios" F8s, "Beta-Bios" F8t, "Beta-Bios" F8u, "Beta-Bios" F8v, "Beta-Bios" F8w, "Beta-Bios" F8x, "Beta-Bios" F8y, "Beta-Bios" F8z, "Beta-Bios" F9a, "Beta-Bios" F9b, "Beta-Bios" F9c, "Beta-Bios" F9d, "Beta-Bios" F9e, "Beta-Bios" F9f, "Beta-Bios" F9g, "Beta-Bios" F9h, "Beta-Bios" F9i, "Beta-Bios" F9j, "Beta-Bios" F9k, "Beta-Bios" F9l, "Beta-Bios" F9m, "Beta-Bios" F9n, "Beta-Bios" F9o, "Beta-Bios" F9p, "Beta-Bios" F9q, "Beta-Bios" F9r, "Beta-Bios" F9s, "Beta-Bios" F9t, "Beta-Bios" F9u, "Beta-Bios" F9v, "Beta-Bios" F9w, "Beta-Bios" F9x, "Beta-Bios" F9y, "Beta-Bios" F9z und wie sie noch alle heißen...

scheint Ihr die Probleme selbst nach 1/2 Jahr noch immer nicht in den Griff bekommen zu haben - erinnert mich irgendwie an "Alte Zeiten" und frühere "Gigabyte-Beta-Boards" :thumbsup:
Frage also: Ist irgendeinen schönen Tages noch damit zu rechnen, damit mir der Sohn meines Nachbarn nicht beinahe täglich mit seinen scheiß "Gigabyte-Problemen" auf die Nerven geht,
oder pfuschen die hochbezahlten Star-Programmierer schon am X79-BIOS rum, und die P67/Z68 gehen genauso jämmerlich zugrunde wie beispielsweise Eure P45-Boards? Die funktionieren
bis heute nicht wie angeboten, beworben und verkauft - auch wenn sie mittlerweile schon EOL sind...

33

Dienstag, 20. September 2011, 10:44

Die Biosversionen für eure Mainboards werden nun mit priorität angefordert. Allerdings sind auch die anderen Biosversionen mit der Turbofunktion bereits alle in Arbeit, von daher geht es leider nicht ganz so schnell wie gehofft.

34

Dienstag, 20. September 2011, 23:20

Die Biosversionen für eure Mainboards werden nun mit priorität angefordert...

Aha! Die Bios-Varianten werden jetzt also nach 1/2 Jahr tatsächlich
mit "priorität" angefordert. Und wie wurden sie in den vergangenen
6 Monaten angefordert, wenn man mal fragen darf?

Schätze per Nichtschwimmer mit USB-Stick über den Atlantik, richtig?

Hoffe ihr habt den Stick diesmal in einen Jute-Beutel gesteckt und dem
armen Typen eine Gummiente zum zocken mit auf die Reise gegeben...

Wartet also auf seine voraussichtliche Ankunft Mitte nächsten Jahres
und vertreibt Euch bis dahin die Zeit mit weiteren Fehler-Bios-Varianten.

Ich habe allerdings jetzt schon das dumme Gefühl, dass er vom grausamen
Ivy-Schwimmer eingeholt und aufgefressen wird, was für ihn das vorzeitige
End-Of-Life bedeutet. Wünschen wir ihm also viel Glück und nur das Beste!

35

Mittwoch, 21. September 2011, 07:24

Andere Frage mal...

Wenn ein Board wegen eines fehlerhaften Bios nicht richtig läuft, dann ist es doch ein Garantiefall, oder ?!

36

Mittwoch, 21. September 2011, 08:03

Soso, ich dachte ich tue euch ein gefallen, wenn die Biosversionen für Eure Mainboards ein wenig vorgezogen werden, da hab ich mich wohl getäuscht. :S

Sicher, wenn irgendetwas bei Auslieferung schon einen nachweislichen Defekt enthält, ist es ein Garantiefall. Daher wurden ja auch die Sandy Bridge Mainboards mit B2 Stepping von uns gegen die B3 Variante getauscht.

Wenn dein Mainbaord mit dem Auslieferungsbios einen erheblichen Mangel hat, der sich auch durch Nachbesserung nicht beheben lässt, ist das sicherlich ein Garantiefall. Ob das bei deinen Mainboard der Fall ist, kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

37

Mittwoch, 21. September 2011, 08:45


Schade, denn eigentlich ist die Hardware ja nicht schlecht. (.....)
Andere können auch Löten und besonders hochwertige Komponenten,
die Deine Meinung rechtfertigen könnte, verbaut Gigabyte auch nicht.
=> Eltron USB-3 Schrott, Realtec, ITE und Co. sind eher minderwertige
billig GEIZ IST GEIL Komponenten.

Habe mir auch immer und immer wieder eingeredet, dass es irgendwann
mal besser werden muss, aber das ist es bis heute nicht. Im Gegenteil...

Und das wird sich auch mit dem X79 oder Ivy-Bridge 100%ig nicht ändern!

Die einzige Möglichkeit, diese "Krankheit" dauerhaft loszuwerden: Den
ganzen Krempel beim Mitbewerber kaufen. Ansonsten bist Du hier auch
in den nächsten 20 Jahren "Dauergast", was ich Dir natürlich nicht wünsche!

Du weiß was zu tun ist. In diesem Sinne...


@ Looser: Sehe ich ganz ähnlich. Nur: so übel ist die GBT Hardware per se wirklich nicht. OK, ETRON (USB3) ist ein Griff in's Klo (Hat aber ASROCK auch!), REALTEK NICs und Audio sind so-lala, aber es gibt Schlimmeres und z.B. gegen ITE ist nix zu sagen. Was mir an der Hardware auch noch positiv aufgefallen ist, das ist die Verarbeitung der verbauten Komponenten: alles wirklich sehr akkurat und mit saubersten Lötstellen verbaut - da ist nicht "Windschiefes" drauf. Was aber nutzt das Ganze wenn es funktional instabil - also für die Tonne ist?
Bin mal gespannt auf die nächsten BIOSe. Ich habe mir eine Deadline bis Ende Oktober gesetzt. Wenn's bis dahin funzt - OK. Wenn nicht, gibt's einen detaillierten Erfahrungsbericht mit allen desaströsen Einzelheiten, bevor das Board in der Tonne verschwindet.

38

Mittwoch, 21. September 2011, 11:53

Soso, ich dachte ich tue euch ein gefallen, wenn die Biosversionen für Eure Mainboards ein wenig vorgezogen werden,

doch doch ... zumindest mir tust du einen Gefallen

wegen der Garantie --> is schon klar, war nur so'ne Frage ;)

Aber mal angenommen, ich kaufe mir jetzt das Board und dort ist F8 installiert. Was wäre denn ?

39

Mittwoch, 21. September 2011, 13:01

@Looser,

sich Luft machen bzw. beschweren ist eine Sache, aber was Du hier an Sprüche raushaust ist eine Etage zu tief.

Was glaubst Du wenn GBTMod / GBT Deutschland bzw. JZ sich hier nicht so einsetzen würden für Euch was dann wäre, richtig, nix mit Hilfe oder Ansprechpartner.

Genau deshalb sollte man sich mal überlegen welchen Ton man anschlägt, die Jungs hängen sich für Euch rein und dürfen sich dann solche Sprüche anhören, muß wohl nicht sein.

40

Mittwoch, 21. September 2011, 17:35

@Looser,

sich Luft machen bzw. beschweren ist eine Sache, aber was Du hier an Sprüche raushaust ist eine Etage zu tief.

Was glaubst Du wenn GBTMod / GBT Deutschland bzw. JZ sich hier nicht so einsetzen würden für Euch was dann wäre, richtig, nix mit Hilfe oder Ansprechpartner.

Genau deshalb sollte man sich mal überlegen welchen Ton man anschlägt, die Jungs hängen sich für Euch rein und dürfen sich dann solche Sprüche anhören, muß wohl nicht sein.

Die Jungs können sich meinetwegen in's Zeug legen wie sie
wollen, ich kaufe glücklicher Weise keine Gigabyte-Boards mehr
und helfe nur hier und da aus, die Kisten wieder zum Leben zu
erwecken.

Ferner habe ich mich bereits bei Herrn Zimmermann für seine
tatkräftige Unterstützung bedankt, obwohl ich seine Hilfe nicht
in Anspruch genommen habe.


Und jetzt nimm mal die Scheuklappen ab und sieh der Realität ins
Auge. Moderatoren-Hilfe hin- oder her. GIGABYTE liefert bedingt
durch die BIOS-Fehler nicht funktionsfähige Boards an die Kunden.

Oder glaubst Du ernsthaft, der Rest der Weltbevölkerung nimmt das
einfach so stillschweigend hin? Selbstverständlich nicht, nur wird das
natürlich nicht öffentlich gemacht und die Hamburger Niederlassung
handelt (wie weltweit alle anderen) auch nicht ganz uneigennützig.

Das Problem liegt einfach nur daran, dass die Programmierer Ihren
Job a) nicht machen wollen oder b) nicht machen können.


Nicht mehr und nicht weniger, NDA! Man wird nach einem halben Jahr
doch wohl mal nach einem funktionsfähigem Final-BIOS fragen dürfen.

Wenn Du das anders siehst, ist das Deine Sache. Ich sehe das so, dass
den Kunden teils unbrauchbare Boards verkauft werden.

Kraftausdruck hin- oder her. Der Kram taugt nix ohne funktionsfähigem Bios.


Edit: Kurzer Nachtrag
Würde Gigabyte Mainboards verkaufen, die funktionieren, bräuchte sich
Jörg als selbständiger Kaufmann nicht während seiner Frei- und Arbeitszeit
für fremde Firmen einsetzen... Sie funktionieren aber nicht! Gigabyte selbst
scheint das aber kaum zu interessieren, sonst würde man seitens der Geschäfts-
leitung anders reagieren und diese Umstände abstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Looser« (21. September 2011, 18:29)


Social Bookmarks