Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 5. Januar 2018, 13:59

Microcode-Updates? (Prozessor-Lücken Meltdown und Spectre)

Hallo,

Microsoft hat gestern (4.1.) versucht mittels Windows Updates das Ausnutzen der aktuellen Prozessor-Lücken Meltdown und Spectre zu erschweren.
Diese Maßnahmen reichen aber alleine nicht aus, es wird zusätzlich noch ein Microcode-Update für den Prozessor benötigt, welches den "Hardware support for branch target injection mitigation" aktiviert.

Hier ist nun der Mainboard Hersteller gefragt, der das Microcode-Update über ein neues BIOS bereitstellen sollte.

Gibt es dahingehend von GIGABYTE bereits Planungen und/oder Ankündigungen?


EDIT: Hier noch der Link zu einer Infoseite von Microsoft (der rot hinterlegte Text verweist auf das notwendige Microcode-Update):

https://support.microsoft.com/en-us/help…nerabilities-in
--
GA Z-170X-Gaming-7 (F7), I7-6700K, Noctua NH-C14s, Kingston HyperX HX426C15FBK4/16 (4*4GB, 2666Mhz), Seasonic Platinum 460W

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lilien« (5. Januar 2018, 14:16)


2

Freitag, 5. Januar 2018, 17:32

Hallo Lilien,

danke für deine Info.
Ich haben die info bereits an die Kollegen in der GIGABYTE Zentrale weitergeleitet.
Ich melde mich an dieser Stelle, sobald es Neuigkeiten gibt.
Bis dahin bitte ich an dieser Stelle um ein wenig Geduld.

Gruß
GBTC3

3

Montag, 8. Januar 2018, 09:03

Microcode-Updates? (Prozessor-Lücken Meltdown und Spectre) Sockel 1366 i7 920

Hallo,
Wollte hier nachfragen wegen dem Sockel 1366 oder soll ich ein extra Thema auf machen?
Gigabyte GA-EX58-EXTREME BIOS F12
Habe das Powershell Programm Durch laufen lassen und es muss ein neues BIOS her....... :) Ist mein Gaming PC .... mit vollen 4,2GHz rennt noch wie am ersten Tag.
Intel sagt das bis zu 10 Jahre alte CPU's per Microcode-Updates für das BIOS Unterstützt werden.

PS.Hatte letztes Jahr hier im Forum einen Thread auf gemacht zum OC vom i7 920 ....als ich dann mich ein paar Tage später wieder ins Forum einloggen wollte Kam eine Schwarze Seite mit ner Komischen Grafik?
Habe es dann gelassen und erst jetzt wieder versucht.
Board: Gigabyte GA-EX58-EXTREME BIOS F12 | CPU: Core i7-920@4,2GHz Laut BIOS 4,5GHz| Kühlung:Wassergekühlt | Ram: 3x 4GB Corsair 1600MHz | VGA: EVGA GTX 1070 8GB | SSD: 3 x 500GB |Netzteil: Seasonic 750 Watt | OS: Windows Windows 10 64 bit | Aktuell 2018 ^^ | Langzeit Fazit:Beste MoBo ever :love: hat schon viel erlebt|

4

Montag, 8. Januar 2018, 09:20

Hallo Gigatron,

nein, du brauchst keine extra Thema aufzumachen. Die halbe Computerhardware-Industrie muss sich mit dem Thema auseinandersetzen und das dauert seine Zeit. GBTC3 schrieb, er wird sich hier melden, wenn es eine Stellungnahme gibt.

Gebt GBT doch erstmal 1-2 Wochen Zeit. Seblst wenn GBT sich entscheiden sollte, auch 10 Jahre alten 775er Mainboards (Intel Core2-CPUs) noch ein Update zu geben, würde das sehr viel Zeit kosten.

Also Füße still halten. Abwarten. Ein Heißgetränk zu sich nehmen.

Gruß noxcivi
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

5

Montag, 8. Januar 2018, 09:42

:hi: @NoxCivi

Wollte nur darauf Hinweisen das es noch @User gibt die ein Sockel 1366 System als Hauptsystem nutzen :beer: .......deswegen die Meldung :gamer:
Da es Zeit Braucht ist mir bewusst ... nur wenn ich nicht nachfrage könnte ja passieren das Sockel 1366 vergessen worden ist.
Board: Gigabyte GA-EX58-EXTREME BIOS F12 | CPU: Core i7-920@4,2GHz Laut BIOS 4,5GHz| Kühlung:Wassergekühlt | Ram: 3x 4GB Corsair 1600MHz | VGA: EVGA GTX 1070 8GB | SSD: 3 x 500GB |Netzteil: Seasonic 750 Watt | OS: Windows Windows 10 64 bit | Aktuell 2018 ^^ | Langzeit Fazit:Beste MoBo ever :love: hat schon viel erlebt|

6

Montag, 8. Januar 2018, 10:08

Hallo zusammen,

ich kann an dieser Stelle nur um Geduld bitten.

Wie schon gesagt: Ich melde ich mich wieder, wenn es etwas neues gibt.

Gruß
GBTC3

7

Freitag, 12. Januar 2018, 16:51

Hallo zusammen,

heute gibt es eine Pressemitteilung von GIGABYTE Pressemitteilung

Gruß
GBTC3

8

Freitag, 12. Januar 2018, 20:55

Und dann liegen da aktuell die Updates "nur" auf dem asiatischen Server. Nur damit Ihr nicht wild hin und her klickt.
Intel i7-8700K / Noctua NH-D15S+2.Lüfter / Gigabyte Z370 Gaming 7 Bios F5 / Corsair Vengeance LPX 64GB 2x CMK32GX4M2B3200C16 / MSI GTX 1060 Gaming X 6G / 2x Samsung 960 pro 512GB NVMe M.2, 4 x Seagate Desktop SSHD 4TB ST4000DX001 / Hauppauge HVR-5525 / bequiet! Dark Power Pro P11 850W / Win 10 pro 64bit

9

Freitag, 12. Januar 2018, 23:57

Jetzt auch auf den deutschen Gigabyte-Seiten verfügbar. :)
Intel i7-8700K / Noctua NH-D15S+2.Lüfter / Gigabyte Z370 Gaming 7 Bios F5 / Corsair Vengeance LPX 64GB 2x CMK32GX4M2B3200C16 / MSI GTX 1060 Gaming X 6G / 2x Samsung 960 pro 512GB NVMe M.2, 4 x Seagate Desktop SSHD 4TB ST4000DX001 / Hauppauge HVR-5525 / bequiet! Dark Power Pro P11 850W / Win 10 pro 64bit

10

Samstag, 13. Januar 2018, 11:35

Hallo,
und da frage ich mich doch was hat M$ bei ihrem Update gepatcht,da wurde schon Meltdown gefixt und dann wieder zurück gezogen weil es u.a.Shutdown Bugs verursachte.
die sollten bei ihrem OS bleiben und den Mircocode Update bei den Bordherstellern.
bei mir läuft das ganze bisher Fehlerfrei und laut diesem kleinen Tool ist Meltdown jetz geschlossen.

https://www.ashampoo.com/de/eur/pin/1304…own-CPU-Checker

werden auch Mobos der Sockel 1150 gefixt? habe GA-H81M-S2PV i5-4570

CU

11

Montag, 15. Januar 2018, 21:44

Jetzt auch auf den deutschen Gigabyte-Seiten verfügbar. :)

Hmm, gerade nachgeschaut, für das Z370 HD3 gibt es kein aktuelles BIOS, obwohl es im Link aus der Pressemitteilung (Beitrag 7) gelistet ist ?(
Board: GA-Z370-HD3 rev.1.0 / F6g CPU: i5-8400 GPU: MSI GTX 960 4GD5T OC RAM: 2x16 GB Crucial Ballistik Sport 2400 OS: Win 10 Pro x64

12

Montag, 15. Januar 2018, 23:32

@GBTC3: Das ging ja recht flott :) Bitte bereitet auch für die älteren Boards noch Microcode-Updates vor. Alles, was mit UEFI läuft, müsste sich doch schnell erledigen lassen ;)
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

13

Dienstag, 16. Januar 2018, 23:20

Soeben ist für das Z370-HD3 das BIOS F6g eingestellt worden.
Board: GA-Z370-HD3 rev.1.0 / F6g CPU: i5-8400 GPU: MSI GTX 960 4GD5T OC RAM: 2x16 GB Crucial Ballistik Sport 2400 OS: Win 10 Pro x64

14

Freitag, 19. Januar 2018, 09:39

:gamer: 1 Woche ^^ :rolleyes: rum......

Gibt es schon neue Infos zum Sockel 1366 i7 920 @2,66GHz ??? :love: Will nicht das mein Baby Obsolet wird durch einen mega großen Fehler von Intel
Board: Gigabyte GA-EX58-EXTREME BIOS F12 | CPU: Core i7-920@4,2GHz Laut BIOS 4,5GHz| Kühlung:Wassergekühlt | Ram: 3x 4GB Corsair 1600MHz | VGA: EVGA GTX 1070 8GB | SSD: 3 x 500GB |Netzteil: Seasonic 750 Watt | OS: Windows Windows 10 64 bit | Aktuell 2018 ^^ | Langzeit Fazit:Beste MoBo ever :love: hat schon viel erlebt|

15

Freitag, 19. Januar 2018, 15:11

Intel hat noch nicht einmal Microcode-Patches für Sandy/Ivy Bridge(-E) veröffentlicht. Ohne diesen kann Gigabyte nichts tun. Zudem bauen sie derzeit noch die Biose der jüngsten Generationen fertig (noch kein Wort zu Haswell/Broadwell). Da kannst du dir sicher vorstellen, dass die noch älteren CPUs wie deine ganz hinten anstehen. Abwarten bis Ende Januar würde ich vorschlagen.
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

16

Samstag, 20. Januar 2018, 08:18

Nun ... Intel hat Mist gemacht und jetzt ist die rede nur noch von 5 Jahre alten CPU's und nicht mehr 10 Jahre alte CPU's mit Mircocodes fürs BIOS ....... Und Intel verhindert alles das Mainboard Hersteller was dazu sagen können, da bin ich mir sicher....das da ein "Maulkorb" von Intel angelegt worden ist.
Wenn geht es in Richtung Mai
Board: Gigabyte GA-EX58-EXTREME BIOS F12 | CPU: Core i7-920@4,2GHz Laut BIOS 4,5GHz| Kühlung:Wassergekühlt | Ram: 3x 4GB Corsair 1600MHz | VGA: EVGA GTX 1070 8GB | SSD: 3 x 500GB |Netzteil: Seasonic 750 Watt | OS: Windows Windows 10 64 bit | Aktuell 2018 ^^ | Langzeit Fazit:Beste MoBo ever :love: hat schon viel erlebt|

17

Montag, 22. Januar 2018, 21:24

Intel rät nun von der Installation ab

Was für ein Irrsinn, jetzt rät Intel vom Einspielen der Microcode-Updates ab, das gilt zumindest für Broadwell und Hashwell Systeme:

Meltdown und Spectre: Intel zieht Microcode-Updates für Prozessoren zurück (Heise.de)

Intel hatte ein halbes Jahr Zeit ... ?(
--
GA Z-170X-Gaming-7 (F7), I7-6700K, Noctua NH-C14s, Kingston HyperX HX426C15FBK4/16 (4*4GB, 2666Mhz), Seasonic Platinum 460W

18

Dienstag, 23. Januar 2018, 16:39

Was für ein Irrsinn, jetzt rät Intel vom Einspielen der Microcode-Updates ab, das gilt zumindest für Broadwell und Hashwell Systeme:

Meltdown und Spectre: Intel zieht Microcode-Updates für Prozessoren zurück (Heise.de)

Intel hatte ein halbes Jahr Zeit ... ?(
Hier einer mit Skylake & z170

https://www.heise.de/forum/heise-online/…-31732863/show/

Ich zumindest spiele nicht das versuchskaninchen für inetl & gigabyte.

Einfach mal abwarten und kaffee trinken.

Masti

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: An der Nordsee

Beruf: Greenkeeper

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. Januar 2018, 21:20

Hallo

Ich als AMD nutzer sehe das ganze recht entspannt.. Ja Ich weiß auch AMD Systeme sind/sollen mehr oder weniger betroffen sein.

Aber jetzt mal erhlich für wie hoch haltet ihr das Risiko das "euer Heimrechner" durch ausnutzung dieser Lücken gehackt wird?? Zumal dafür auch noch ein Lokaler angriff von nöten ist/wäre... für den erstmal sämtliche Sicherheitssofware überwunden werden muß u.s.w. Den aufwand macht sich kein Häcker es lohnt einfach nicht. Da ist das Risiko größer das jemand in eure Bude einbricht und den Rechner einfach klaut.. :P

Klar die Lücken sind vorhanden das ist bewiesen worden.

Ich bin der meinung das der Wirbel viel zu groß ist der da grad drum gemacht wird.

Intel und alle anderen Chip hersteller sind hier gefragt. Die Mainboard hesteller wie Gigabyte können nix dafür .

Gruß Masti
AX370-Gaming K5 Rev.1.0 F20 / Ryzen 5 1600X / EKL Brocken 3 / RX480 G1Gaming 4GB / 16 GB RAM Corsair Vengeance LPX /Creative SB X AE-5/ SSD Samsung 840 Pro 256 GB /HDD 1: Samsung HD103SJ (1TB)/HDD 2: Samsung HD103UJ (1TB)/ LG DVD RAM / be quiet Power Zone 650w / Win 10 Pro 64bit

20

Donnerstag, 25. Januar 2018, 08:40

@Masti
Das geht schneller als gedacht nur 0,5 Sekunden mit einfachen mitteln das hebelt alle softwaretechnische Sicherheit auf.Der Schutz ist also genau null.

Und Gigabyte muss das mit Ausbaden obwohl Intel den Bockmist gebaut hat, es wäre Dringend nötig wenn Intel den Arsch hoch bekommen und mal Klartext redet ....wenn Intel Dumm ist fahren die so weiter, mit nur 5 Jahre CPU Support und hier und da nehmen Kunden Gigabyte auch mit die Verantwortung und kaufen letztlich keine Gigabyte Produkte mehr wenn Intel Dumm bleibt.
Und es werden nur noch AMD gekauft wenn Intel Dumm bleibt
Board: Gigabyte GA-EX58-EXTREME BIOS F12 | CPU: Core i7-920@4,2GHz Laut BIOS 4,5GHz| Kühlung:Wassergekühlt | Ram: 3x 4GB Corsair 1600MHz | VGA: EVGA GTX 1070 8GB | SSD: 3 x 500GB |Netzteil: Seasonic 750 Watt | OS: Windows Windows 10 64 bit | Aktuell 2018 ^^ | Langzeit Fazit:Beste MoBo ever :love: hat schon viel erlebt|

Social Bookmarks